Sonntagskuchen: Karotten-Walnuss-Cupcakes mit Frischkäse-Orangen-Topping

Diesen Monat wird Geburtstag gefeiert! Vor genau einem Jahr ging der erste Beitrag auf
Ein Lächeln … online: ein Rezept für saftigen Karottenkuchen mit Frischkäsecreme. Zur Feier des Tages habe ich mir das Rezept noch einmal vorgenommen, etwas abgewandelt und leckere Cupcakes mit cremigem Topping daraus gezaubert. :-)

Karotten-Cupcakes mit Frischkäse-Topping

Karotten-Walnuss-Cupcakes mit Frischkäse-Orangen-Topping

Für das Rezept ungefähr 30 Minuten Arbeitszeit und 20 bis 30 Minuten Backzeit einplanen.

Für den Muffinteig

  • 75 g Walnüsse
  • 250 g Karotten
  • 175 g Weizenmehl
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Vanillezucker
  • 3 kleine Eier
  • 150 ml Rapsöl
  • 125 g Zucker

Für das Topping

  • 1 unbehandelte (Bio-)Orange
  • 50 g Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 300 g Frischkäse
  • Kakaopulver

Außerdem

  • Küchenreibe oder Küchenmaschine
  • Handmixer
  • 12 Muffinförmchen bzw. ein Muffinblech

Karotten-Cupcakes mit Frischkäse-Topping

Zubereitung

  1. Zuerst wieder der anstrengende Teil: Die Karotten müssen geschält und fein geraspelt werden. Wer nur eine Küchenreibe hat, braucht hier leider etwas länger. :-(
  2. Anschließend müssen die Walnüsse grob gehackt werden. Aber dann geht es gemütlich weiter: Den Backofen auf 175° C (Umluft) vorheizen. ;-)
  3. In einer Schüssel Mehl, Natron, Salz und Zimt gut vermischen.
  4. In einer weiteren Schüssel die Eier mit Rapsöl, Zucker und Vanillezucker aufschlagen. Das Mehlgemisch, die Walnüsse und die Karotten dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Ein Muffinblech fetten oder Papierförmchen hineinstellen. Den Muffinteig mit einem Löffel gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen. (Ungefähr 2 Esslöffel pro Muffin.)
  6. Die Muffins auf mittlerer Schiene ca. 20 bis 30 Minuten backen. (Nach 20 Minuten mit einem Holzstäbchen prüfen, ob die Muffins schon durch sind.)
  7. Die Muffins gut abkühlen lassen, währenddessen das Topping vorbereiten: Zunächst die Schale von der unbehandelten Orange reiben. Dann mit dem Handmixer Butter und Puderzucker in einer Schüssel aufschlagen. Frischkäse und Orangenschale zugeben und so lange weiterrühren, bis eine cremige Masse entsteht.
  8. Die Creme auf den ausgekühlten Muffins verteilen. Vor dem Servieren mit etwas Kakaopulver bestreuen.

Karotten-Cupcakes mit Frischkäse-Topping

Für ein Extra-Lächeln

Noch bis zum 31. Januar 2015 an der Buchverlosung zum ersten Bloggeburtstag teilnehmen! Hier auf dem Blog, auf Facebook oder Google+. :-)

Langschläferfrühstück: Haferflocken-Honig-Muffins

Bei mir muss es zum Frühstück ja immer etwas Süßes sein. Darum gab es letztens Muffins mit Vollkornmehl, Haferflocken und anderen gesunden Zutaten. Die schmecken nicht nur lecker, sondern machen auch satt. Und lassen sich prima mit ins Büro nehmen. :-)

Haferflocken-Honig-Muffins Haferflocken-Honig-Muffins

Haferflocken-Honig-Muffins

Für das Rezept ungefähr 20 Minuten Arbeitszeit und 20 Minuten Backzeit einplanen. Die Zutaten reichen für 12 Muffins.

Zutaten

  • 215 g Dinkelvollkornmehl (alternativ Weizenvollkornmehl)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Haferflocken
  • 25 g Haselnüsse
  • 25 g getrocknete Cranberries
  • 25 g Rosinen
  • 2 Eier
  • 300 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 100 g Honig

Außerdem

  • 12 Silikon-Muffinförmchen bzw. 1 Muffinblech
  • Handrührgerät

Zubereitung

  1. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und abkühlen lassen.
  2. Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel gut vermischen. Haferflocken, Haselnüsse (ganz oder gehackt), getrocknete Cranberries und Rosinen zugeben und unterheben.
  3. Die Eier aufschlagen und verquirlen. Die Milch, die abgekühlte flüssige Butter und den Honig zugeben und gut verrühren, bis der Honig sich aufgelöst hat.
  4. Die Milchmischung in die Schüssel mit den trockenen Zutaten geben und mit einem Löffel unterheben, bis alles gut vermischt ist.
  5. Das Muffinblech fetten oder Papierförmchen hineinstellen. Den Ofen auf 150 °C (Umluft) vorheizen.
  6. Den Muffinteig mit einem Löffel gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen. (Ungefähr 2 Esslöffel pro Muffin.)
  7. Die Muffins auf mittlerer Schiene ca. 15 bis 20 Minuten backen. (Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob die Muffins durch sind.)

Für ein Extralächeln

Zum Frühstück mit Butter und Pflaumenmus bestreichen. :-)

Brotzeit: Käse-Zwiebel-Muffins mit Baharat *

Am Wochenende wurde gegrillt. Zeit, endlich die Baharat-Gewürzmischung von Ingo Holland auszuprobieren, die mir Gartenparty.de netterweise zum Verkosten überlassen hat.

Baharat besteht aus Pfeffer (scharf!), Paprika (scharf!), Kümmel, Nelken, Koriander, Chili (scharf!), Muskatblüte, Knoblauch (scharf!) und Kardamon und wird meist als Grillgewürz für Fleisch oder Gemüse verwendet. Ich habe damit aber natürlich lieber etwas „scharfes“ gebacken. :-)

Baharat-Käse-Muffins  Baharat-Käse-Muffins

Käse-Zwiebel-Muffins mit Baharat

Für das Rezept ungefähr 20 Minuten Arbeitszeit und 20 Minuten Backzeit einplanen. Die Zutaten reichen für 12 Muffins.

Zutaten

  • 85 g Weizenmehl
  • 75 g Weizenvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Baharat (Wer es nicht so scharf mag, sollte nur 1/2 TL verwenden.)
  • 1/2 TL Salz
  • 150 g Käse
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Ei
  • 250 ml Buttermilch
  • 40 ml Sonnenblumenöl

Außerdem

  • 12 Silikon-Muffinförmchen bzw. 1 Muffinblech

Zubereitung

  1. Mehle, Backpulver, Natron, Salz und Baharat in eine Schüssel geben und gut vermischen.
  2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Käse reiben.
  3. Die Zwiebelwürfel und 100 g des Käses unter die Mehlmischung mengen. (Den restlichen Käse zum Bestreuen der Muffins aufheben!)
  4. Das Ei aufschlagen und verquirlen. Die Buttermilch und das Öl zugeben und kurz verrühren.
  5. Die Buttermilchmischung in die Schüssel mit den trockenen Zutaten geben und mit einem Löffel unterheben, bis alles gut vermischt ist.
  6. Das Muffinblech fetten oder Papierförmchen hineinstellen. Den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.
  7. Den Muffinteig mit einem Löffel gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen. (Ungefähr 2 Esslöffel pro Muffin.) Auf jeden Muffin etwas geriebenen Käse geben.
  8. Die Muffins auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.

Baharat-Käse-Muffins  Baharat-Käse-Muffins

Für ein Extralächeln

Die Muffins passen super als Beilage zu einem Barbecue. Am besten noch warm mit Knoblauchbutter (Knoblauch schälen und pressen, unter weiche Butter mischen, leicht salzen … fertig!) genießen. :-)


* Sponsored Post: Die Baharat-Gewürzmischung von Ingo Holland wurde mir von Gartenparty.de kostenfrei zur Verfügung gestellt.