Langschläferfrühstück: French-Toast-Muffins mit Mandel-Crumbles

Ich liebe French Toast! Mein absolutes Lieblingslangschläferfrühstück, wenn ich im Hotel übernachte. Zuhause habe ich letztens auch einmal eine andere Variante ausprobiert: French Toast in Muffinform mit knusprigen Mandelstreusel. Lecker! :-)

Als Grundlage habe ich das Toastbrot verwendet, dass ich letztens gebacken hatte. Eines der zwei Brote hatte ich halbiert und eingefrostet. Nach dem Auftauen war es wie frisch, hat also bestens funktioniert.

Ein Lächeln ... French-Toast-Muffins mit Mandel-Crumbles

French-Toast-Muffins mit Mandel-Crumbles

Für das Rezept ca. 15 Minuten Arbeitszeit und 25 Minuten Backzeit einplanen. Die Zutaten reichen für 8 Muffins.

Für die French-Toast-Muffins

Für die Mandel-Crumbles

  • 30 g Butter
  • 25 g Mehl
  • 25 g Haferflocken
  • 25 g gehackte Mandeln

Zum Garnieren

  • Puderzucker

Außerdem

  • Muffinblech bzw. Muffinförmchen aus Silikon
  • Handrührgerät oder Küchenmaschine

Ein Lächeln ... French-Toast-Muffins mit Mandel-CrumblesZubereitung

  1. Den Ofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen.
  2. Das Toastbrot würfeln, in (gefettete) Muffinförmchen füllen und leicht andrücken.
  3. Milch, Eier und Vanillezucker aufschlagen und über die Brotwürfel gießen. Die Masse einziehen lassen und das Toastbrot ggf. noch einmal in die Förmchen drücken.
  4. Butter, Mehl, Haferflocken und gehackte Mandeln zu einem festen Teig kneten und über die Muffins streuseln.
  5. Die Muffins auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren.

Ein Lächeln ... French-Toast-Muffins mit Mandel-CrumblesFür ein Extralächeln

Frisch aus dem Ofen mit Ahornsirup und Obst – z. B. Apfelspalten, Birnenspalten oder Blaubeeren – servieren. :-)

Sonntagskuchen: Marmeladen-Mandelstreusel-Kuchen

Eigentlich wäre jetzt ja die Zeit, mal wieder Marmelade einzukochen. Die Vorratskammer ist aber noch voll mit tollen Marmeladen und Konfitüren vom letzten Jahr und wird Dank leckerer Geschenke von den lieben Verwandten auch nicht leerer. Daher musste am Sonntag erst einmal ein bisschen Platz im Regal geschaffen werden und ein großes Glas Aprikosenmarmelade für einen leckeren Kuchen mit Mandelstreuseln herhalten. :-)

Für die „Marmeladenverwertung“ eignet sich auch Himbeermarmelade oder – wenn es wieder weihnachtlicher wird – Pflaumenmus. Dann kann man einfach noch ein bisschen Zimt in den Streuselteig geben.

Marmeladen-Mandelstreusel-Kuchen   Marmeladen-Mandelstreusel-Kuchen

Marmeladen-Mandelstreusel-Kuchen

Für das Rezept ungefähr 15 Minuten Arbeitszeit, 30 Minuten Ruhezeit und 30 Minuten Backzeit einplanen.

Für den Teig

  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

Für die Streusel

  • 150 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Zucker
  • 100 g Butter

Für die Füllung

  • 250 g Aprikosenmarmelade oder -konfitüre

Außerdem

  • Handrührgerät
  • Tarteform (26 cm)

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig die weiche Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Das Ei dazugeben und gut verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und  unter die flüssigen Zutaten unterheben.
  2. Für die Streusel Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker und weiche Butter per Hand zu einem gleichmäßigen Teig kneten.
  3. Beide Teige ca. 30 Minuten im Kühlschrank zwischenlagern. Währenddessen eine Tarteform fetten und den Ofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen.
  4. Die Tarteform per Hand mit dem Teig auslegen, diesen dabei am Rand hochziehen. Dann die Aprikosenmarmelade auf dem Boden verteilen. Zum Schluss den Streuselteig per Hand über die Marmeladenschicht krümeln.
  5. Die Tarte auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen, bis die Streusel eine schöne, gelbgoldene Farbe haben.

Für ein Extralächeln

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. :-)

Sonntagskuchen: Apfel-Quark-Streuselkuchen

Gestern leider zu spät dran gewesen, um noch Erdbeeren zu bekommen. Daher mussten mal wieder die Äpfel, die noch in der Küche herumlagen, für einen leckeren Kuchen herhalten. :-)

Apfel-Quark-Streuselkuchen   Apfel-Quark-Streuselkuchen

Apfel-Quark-Streuselkuchen

Für das Rezept ungefähr 30 Minuten Arbeitszeit und 60 Minuten Backzeit sowie Zeit zum Auskühlen einplanen.

Für die Streusel

  • 300 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Butter

Für die Füllung

  • 500 g Quark
  • 250 ml Sahne
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 60 g Speisestärke
  • 1 .000 g Äpfel

Außerdem

  • Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • Springform

Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Mit der weichen Butter zu einem Streuselteig kneten. (Am besten per Hand.)
  2. Die Springform fetten und 2/3 der Streusel hineingeben. Andrücken und dabei am Rand hochziehen.
  3. Quark, Sahne, Zitronensaft und Eier kurz verrühren, Zucker, Vanillezucker, Stärke zugeben und zu einer glatten Masse schlagen. Die Masse in die Form geben und alles kurz im Kühlschrank zwischenlagern.
  4. Ofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen.
  5. Äpfel waschen, schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden.
  6. Apfelspalten kreisförmig auf die Quarkmasse legen, die restlichen Streusel auf den Äpfeln verteilen.
  7. Den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 60 Minuten backen. Vor dem Anschneiden mindestens 30 Minuten in der Form auskühlen lassen.

Für ein Extralächeln

Schlagsahne! :-)