Langschläferfrühstück: French-Toast-Muffins mit Mandel-Crumbles

Ich liebe French Toast! Mein absolutes Lieblingslangschläferfrühstück, wenn ich im Hotel übernachte. Zuhause habe ich letztens auch einmal eine andere Variante ausprobiert: French Toast in Muffinform mit knusprigen Mandelstreusel. Lecker! :-)

Als Grundlage habe ich das Toastbrot verwendet, dass ich letztens gebacken hatte. Eines der zwei Brote hatte ich halbiert und eingefrostet. Nach dem Auftauen war es wie frisch, hat also bestens funktioniert.

Ein Lächeln ... French-Toast-Muffins mit Mandel-Crumbles

French-Toast-Muffins mit Mandel-Crumbles

Für das Rezept ca. 15 Minuten Arbeitszeit und 25 Minuten Backzeit einplanen. Die Zutaten reichen für 8 Muffins.

Für die French-Toast-Muffins

Für die Mandel-Crumbles

  • 30 g Butter
  • 25 g Mehl
  • 25 g Haferflocken
  • 25 g gehackte Mandeln

Zum Garnieren

  • Puderzucker

Außerdem

  • Muffinblech bzw. Muffinförmchen aus Silikon
  • Handrührgerät oder Küchenmaschine

Ein Lächeln ... French-Toast-Muffins mit Mandel-CrumblesZubereitung

  1. Den Ofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen.
  2. Das Toastbrot würfeln, in (gefettete) Muffinförmchen füllen und leicht andrücken.
  3. Milch, Eier und Vanillezucker aufschlagen und über die Brotwürfel gießen. Die Masse einziehen lassen und das Toastbrot ggf. noch einmal in die Förmchen drücken.
  4. Butter, Mehl, Haferflocken und gehackte Mandeln zu einem festen Teig kneten und über die Muffins streuseln.
  5. Die Muffins auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren.

Ein Lächeln ... French-Toast-Muffins mit Mandel-CrumblesFür ein Extralächeln

Frisch aus dem Ofen mit Ahornsirup und Obst – z. B. Apfelspalten, Birnenspalten oder Blaubeeren – servieren. :-)

Brotzeit: 5-Korn-Toastbrot

Toastbrot, Baby! Weil ich letztens gern French Toast essen wollte, habe ich mal zwei Toasbrote gebacken. Und damit das Ganze einem  das Gefühl gibt, dass es auch gesund ist, habe ich mich für eine tolle Variante mit Vollkorngetreideflocken entschieden.  ;-)

Toastbrot mit Getreideflocken

Toastbrot mit 5-Korn-Getreideflocken

Für das Rezept ca. 30 Minuten Arbeitszeit, 60 Minuten Ruhezeit und ca. 50 Minuten Backzeit einplanen. Die Zutaten reichen für 2 kleine Kastenbrote.

Zutaten

  • 150 g 5-Korn-Getreideflocken
    (Ich habe z. B. eine Mischung aus Hafer-, Roggen-, Weizen-, Gersten- und Dinkelvollkornflocken genommen. Alternativ kann man natürlich auch andere Mischungen oder einfach nur Haferflocken verwenden.)
  • 360 ml Milch
  • 600 g Mehl Type 550
  • 10 g Salz
  • 5 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 20 g Butter

Außerdem

  • Handrührgerät oder Küchenmaschine mit Knethaken
  • 2 kleine Kastenformen

Toastbrot mit Getreideflocken

Zubereitung

  1. Wenn man  das Brot mit „kernigen“ Getreideflocken backen möchte, müssen diese über Nacht eingeweicht werden! Hierfür die Flocken in eine Schüssel geben und mit so viel warmem Wasser übergießen, dass sie bedeckt sind. Die Schüssel abdecken und die Flocken über Nacht vor sich hinweichen lassen.
  2. Wenn man das Brot (so wie ich) mit „zarten“ Getreideflocken bäckt, die Getreideflocken ebenfalls mit warmem Wasser bedecken und dann erst einmal beiseite stellen.
  3. Die Milch kurz erwärmen (nicht kochen!), sodass sie lauwarm ist.
  4. Mehl, Salz, Zucker und Butter in die Schüssel mit den eingeweichten Getreideflocken geben. Die Hefe darüber zerkrümeln und mit der lauwarmen Milch übergießen.
  5. Alle Zutaten ca. 10 Minuten zu einem homogenen Teig kneten. Am einfachsten geht das natürlich mit einer Küchenmaschine. Währenddessen schon mal die beiden Kastenformen fetten.
  6. Den gut durchgekneteten Teig in die beiden Backformen geben und an einem warmen Ort (z. B. auf der Heizung) zugedeckt so lange gehen lassen, bis der Teig bis zum Rand der Form aufgegangen ist. (Am Anfang sind die Kastenformen nur bis zur Hälfte gefüllt. Während der Teig geht, einfach immer mal nachschauen, wann er den Rand der Formen erreicht hat.)
  7. Den Backofen auf 220 °C (Umluft) vorheizen. Die Brote auf mittlerer Schiene 5 Minuten backen, dann die Temperatur auf 180 °C (Umluft) reduzieren und die Brote weitere 50 Minuten backen.
  8. Die Brote aus der Form holen und abkühlen lassen. Fertig!

Für ein Extralächeln

Das Toastbrot schmeckt frisch, lässt sich aber auch nach ein paar Tagen noch super toasten. Außerdem kann man es auch gut für später einfrieren. :-)

Toastbrot mit Getreideflocken

Brotzeit: Weißbrot mit Vollkornweizen

Heute gibt es endlich mal wieder ein Brotrezept! Zum Frühstück am Wochenende darf es auch einmal helles Brot sein. Damit das Weißbrot aber länger satt macht, kommt in den Teig einfach auch Vollkornmehl. Das gibt eine etwas gröbere Struktur, und am nächsten Tag lässt sich das Weizenbrot noch super toasten. :-)

Weißbrot Weißbrot

Weißbrot mit Vollkornweizen

Für das Rezept ca. 15 Minuten Arbeitszeit, 60 Minuten Ruhezeit und 20 Minuten Backzeit einplanen.

Zutaten

  • 300 g Weizenmehl
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 1/2 Würfel Hefe (21 g)
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 3 TL Öl
  • 250 ml Milch

Außerdem

  • Küchenmaschine oder Handmixer mit Knethaken
  • Küchentuch
  • evtl. Garkörbchen
  • evtl. Kastenform

Zubereitung

  1. Die Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen und kurz beiseite stellen.
  2. Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel miteinander vermischen. Milch, Öl und die aufgelöste Hefe zugeben und alles gut durchkneten, bis ein homogener Teig entsteht.
  3. Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Teig ca. 30 Minuten gehen lassen. Anschließend kurz durchkneten und entweder ein Brot formen und  in ein Garkörbchen geben oder den Teig in der Schüssel belassen. Weitere 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  4. Den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.
  5. Den Teig entweder aus dem Garkörbchen auf ein Backblech mit Backpapier stürzen oder aber in eine Kastenform geben.  Das Brot auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen.