Langschläferfrühstück: Karotten-Blutorangen-Smoothie

Die Grippe- und Erkältungswelle geht leider immer noch um. Egal ob in Bus und Bahn, im Büro oder auf dem Markt, überall schniefende und hustende Menschen. Zum Frühstück dürfen es daher ordentlich viele Vitamine sein: Bei mir gab es heute morgen einen leckeren Smoothie mit Karottensaft, Blutorangen und Ingwer … und ganz viel Vitamin C.  Und dazu noch ein bisschen Honig, denn dann schmeckt der Karottensaft nicht so hervor. :-)

karotten-blutorangen-smoothie_01

Karotten-Blutorangen-Smoothie mit Ingwer

Für die Zubereitung ungefähr 5 Minuten Arbeitszeit einplanen. Die Zutaten reichen für 2 Gläser.

Zutaten

  • 1 Banane
  • 1 cm Ingwer
  • 5 Blutorangen
  • Karottensaft
  • 1 TL Honig

Außerdem

  • Standmixer (oder Pürierstab)
  • Zitruspresse

karotten-blutorangen-smoothie_02    karotten-blutorangen-smoothie_03

Zubereitung

  1. Banane und Ingwer schälen und in den Mixer geben.
  2. Die Blutorangen halbieren und auspressen. Den Saft mit in den Mixer geben.
  3. Den Honig zugeben und alles mit dem Karottensaft auf 1/2 Liter auffüllen.
  4. Mehrere Minuten shaken, mixen, pürieren …
  5. In Gläser füllen. Fertig!

Für ein Extralächeln

Wer es richtig scharf mag, nimmt etwas mehr Ingwer. :-)

karotten-blutorangen-smoothie_04

Brotzeit: Bruschettas {Oli Pumpkin} mit Kürbis *

Da ich so gern Brot backe und immer noch Butternut-Kürbisse von der letzten Ernte in meiner Küche liegen, habe ich mich diese Woche sehr über ein kleines Paket von Dankebitte gefreut. Darin befand sich nämlich eine Brotbackmischung „Oli Pumpkin“ – die perfekte Grundlage für leckere Kürbis-Bruschettas!

Ein Lächeln ... Kürbis-Bruschetta

Die Bio-Backmischung, die mir von Dankebitte netterweise zum Verkosten überlassen wurde, besteht aus Dinkelmehl, Kürbis, schwarzen Oliven, Paprikapulver und Meersalz – also alles rein natürlich. Die Zubereitung war ganz einfach: Einfach Hefe und lauwarmes Wasser dazugeben, gut durchkneten und in einer gefetteten Kastenform bei 180 °C im nicht vorgeheizten Ofen backen. Nach einer Stunde kam ein fluffiges, leckeres Brot aus dem Ofen. Vom Geschmack her eher mild, daher kann ich es mir auch gut als Beilage zu einer Suppe vorstellen. Oder aber, man zaubert daraus knusprige Bruschettas mit Kürbisbelag!

Ein Lächeln ... Oli Pumpkin Kürbisbrot

Kürbis-Bruschettas

Für die Zubereitung (ohne Brotbacken) ca. 30 Minuten Zeit einplanen. Die Zutaten reichen für 8 Bruschettas.

 Zutaten

  • 1 kleiner Kürbis, z. B. Butternut
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico bianco
  • 1 kleine getrocknete Chillischote
  • 1 TL Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 Scheiben Brot auf Dinkel- oder Weizenbasis, z. B. Oli Pumpkin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl

Zum Garnieren

  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • Parmesan oder Grana Padano
    (Kann man als Veganer auch einfach weglassen, die Bruschettas schmecken auch ohne Hartkäse.)

Außerdem

  • Knoblauchpresse
  • Käsehobel

Ein Lächeln ... Kürbis-BruschettaZubereitung

  1. Den Kürbis waschen und schälen. Die „Innereien“ entfernen und das Kürbisfleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls würfeln. Beides zusammen mit 2 EL Olivenöl 5 bis 10 Minuten anbraten und anschließend mit dem Balsamico bianco ablöschen. Mit klein gehacktem Chilli, Oregano, Salz und Pfeffer würzen.
  2. Den Ofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen.
  3. Aus den Brotscheiben große Kreise ausstechen oder den Rand abschneiden.
  4. Den Knoblach schälen, pressen und im Olivenöl erhitzen. Die Brote großzügig mit der Knoblauch-Öl-Mischung bestreichen und  auf mittlerer Schiene ca. 5 Minuten im Ofen rösten.
  5. Währenddessen die Kürbiskerne rösten und den Käse hobeln.
  6. Den warmen Kürbisbelag auf den gerösteten Brotscheiben verteilen. Mit Kürbiskernen und Käse garnieren. Sofort servieren.

Für ein Extralächeln

Zu den Kürbis-Bruschettas passt am besten ein gekühltes Glas Chardonnay. :-)

Ein Lächeln ... Kürbis-Bruschetta


* Sponsored Post: Die Brotbackmischung „Oli Pumpkin“ wurde mir von Dankebitte kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Langschläferfrühstück: Chai-Bananen-Smoothie

Chai ist superlecker. Smoothies sind superlecker. Warum also nicht beides miteinander kombinieren? Die anregenden Gewürze des Chai garantieren einen guten Start in den Tag, besonders am Valentinstag … mehr dazu weiter unten. ;-)

Und wenn man den Smoothie morgens trinken möchte, kann man den Chai auch gut am Vorabend zubereiten und über Nacht im Kühlschrank lagern.

Ein Lächeln ... Chai-Bananen-Smoothie

Chai-Bananen-Smoothie

Für das Rezept ca. 10 Minuten Arbeitszeit, 25 Minuten Kochzeit und Zeit zum Abkühlen des Chai einplanen. Die Zutaten reichen für 2 Gläser.

Für den Chai

  • 200 ml Wasser
  • 1/4 EL Kardamom
  • 1/2 Zimtstange
  • 0,5 g Sternanis
  • 1/4 TL Nelken
  • 1/4 TL Piment

Alternativ zu den Gewürzen kann natürlich auch eine gekaufte Chai-Mischung verwendet werden. Neben klassischem Chai eignen sich auch Mischungen mit Vanille oder Ingwer.

  •  3 TL Schwarztee (z. B. Assam)

Für den Smoothie

  • 2 mittelgroße Bananen
  • ca. 2 cm frischer Ingwer
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • Saft von 1/2 kleinen Zitrone
  • 200 ml Milch (alternativ Sojadrink)
  • evtl. 3 EL Honig (alternativ Agavendicksaft)
  • Zimtpulver zum Garnieren

Außerdem

  • Teesieb
  • Standmixer oder Pürierstab

Ein Lächeln ... Chai-Bananen-Smoothie   Ein Lächeln ... Chai-Bananen-Smoothie

Zubereitung

  1. Das Wasser mit den Gewürzen in einem Topf zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten sieden lassen.
  2. Topf vom Herd nehmen, den Schwarztee zum Chai geben und ca. 5 Minuten ziehen lassen.
  3. Den Tee abgießen und abkühlen lassen.
  4. Bananen schälen und vierteln. Ingwer schälen. Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen. Zitrone aufschneiden und entsaften. Banane, Ingwer, Vanillemark und Zitronensaft in den Mixer geben.
  5. Mit dem Chai und der Milch bzw. dem Sojadrink auffüllen. Wer es besonders süß mag, gibt noch Honig oder Agavendicksaft dazu.
  6. Alles auf höchster Stufe mehrere Minuten mixen bzw. pürieren.
  7. In Gläser füllen und mit Zimtpulver garnieren.

Für ein Extralächeln

Zum Valentinstagsfrühstück servieren. Kardamom, Zimt, Anis, Nelke, Vanille, Ingwer, Bananen und Honig gelten als Aphrodisiaka … ;-)

Ein Lächeln ... Chai-Bananen-Smoothie

Langschläferfrühstück: Kiwi-Ananas-Minz-Smoothie

So langsam wird es draußen ja leider kälter. Für den morgendlichen Vitaminkick gibt es daher heute wieder mal eine Idee für einen leckeren Smoothie. Aber nicht zu großzügig mit der Minze sein, sonst könnt ihr euch mit dem Smoothie die Zähne putzen. ;-)

Kiwi-Ananas-Smoothie   Kiwi-Ananas-Smoothie

Kiwi-Ananas-Minz-Smoothie

Für die Zubereitung ungefähr 5 Minuten Arbeitszeit einplanen. Die Zutaten reichen für 2 Gläser.

Zutaten

  • 1 Banane
  • 1 Kiwi
  • frische Minze
  • Ananasdirektsaft

Außerdem

  • Standmixer (oder Pürierstab)

Zubereitung

  1. Geschälte Banane und geschälte Kiwi in den Mixer geben. Nach Belieben Minzblätter zugeben. Mit dem Saft auf 1/2 Liter auffüllen.
  2. Mehrere Minuten shaken, mixen, pürieren …
  3. In Gläser füllen. Fertig!

Für ein Extralächeln

Sofort genießen. :-)

Langschläferfrühstück: Mango-Ananas-Smoothie

Hmmm, Smoothies zum Frühstück sind so lecker! Und wenn man keine Saftpresse zu Hause hat, kann man für die Zubereitung ganz einfach Direktsaft aus dem Supermarkt verwenden. Mein momentaner Liebling: ein Smoothie aus Banane, Mango und Ananassaft mit einer Prise Zimt. :-)

Mango-Ananas-Smoothie   Mango-Ananas-Smoothie

Mango-Ananas-Smoothie

Für die Zubereitung ungefähr 5 Minuten Arbeitszeit einplanen. Die Zutaten reichen für 2 Personen.

Zutaten

  • 1 Banane
  • 1/2 Mango
  • Ananasdirektsaft
  • Kakao
  • Zimt

Außerdem

  • Standmixer (oder Pürierstab)

Zubereitung

  1. Geschälte Banane und (frische oder tiefgekühlte) Mango in den Mixer geben. Mit dem Saft auf 1/2 Liter auffüllen.
  2. Mehrere Minuten shaken, mixen, pürieren …
  3. In Gläser füllen und mit Kakao und etwas Zimt bestreuen. Fertig!

Für ein Extralächeln

Sofort genießen. :-)

Langschläferfrühstück: Blaubeer-Apfel-Smoothie

Bei den momentanen sommerlichen Temperaturen fällt ein „richtiges“ Frühstück ja gern schon mal aus. Für einen guten Start in den Tag gibt es dann einfach einen Smoothie. :-)

Apfel-Blaubeer-Smoothie   Apfel-Blaubeer-Smoothie

Blaubeer-Apfel-Smoothie

Für die Zubereitung ungefähr 5 Minuten Arbeitszeit einplanen. Die Zutaten reichen für 2 Personen.

Zutaten

  • 1 Banane
  • 1 Handvoll Blaubeeren
  • Apfeldirektsaft

Außerdem

  • Standmixer (oder Pürierstab)

Zubereitung

  1. Banane und (frische oder tiefgekühlte) Blaubeeren in den Mixer geben. Mit dem Saft auf 1/2 Liter auffüllen.
  2. Mehrere Minuten shaken, mixen, pürieren … fertig!

Für ein Extralächeln

Sofort genießen. :-)

Sonntagskuchen: Veganer Apfelgugelhupf {Zu Gast bei Vanilla and Beans}

Gleich drei Premieren! Schon wieder eine neue Backform (geschenkt bekommen, nicht gekauft!), der erste vegane Kuchen (lecker!) und der erste Gastbeitrag! :-)

Letzte Woche war Ein Lächeln … zu Gast bei Nicole. Eine kleine Vorschau des Kuchens, den ich den Lesern ihres Blogs Vanilla and Beans mitgebracht habe, gibt es schon einmal hier. Na, was das wohl leckeres geworden ist?

Gastpost-Sonntagskuchen   Gastbeitrag-Sonntagskuchen

Dank der „geheimen Zutat“ ein wunderbar saftiger, veganer beschwippster Apfelgugelhupf! Das Rezept und die Backanleitung findet ihr bei Vanilla and Beans. :-)